Mittwoch, 19. August 2009

ÖkoFEN startet im Herbst 2009 in den USA

ÖkoFEN als 1. österr. Pelletskesselhersteller in Nordamerika zertifiziert - Markteintritt steht unmittelbar bevor:

Die Firma ÖkoFEN zählt zu den führenden Pelletsheizungserzeugern in Europa und ist in insgesamt 13 Ländern aktiv. Im Herbst 2009 startet das Unternehmen in den USA und in weiterer Folge auch in Kanada. Ein wichtiger Schritt zum Markteintritt ist jetzt mit der Zertifizierung des Pelletskessels PELLEMATIC nach den Richtlinien des Testlabors Underwriters Laboratories (UL) erfolgt. „Diese Zertifizierung ist enorm wichtig, um am nordamerikanischen Markt zu bestehen und stellt ein Qualitätskennzeichen für unsere hochwertigen Produkte dar“, so ÖkoFEN- Geschäftsführer Ing. Herbert Ortner.

Exportrate von ÖkoFEN liegt bereits bei 80 Prozent - Großes Potential für Pelletsheizungen in den USA
Die rasante Unternehmensentwicklung von ÖkoFEN geht damit in Nordamerika weiter. Der Markteintritt in den USA erfolgt noch im Herbst 2009 und in weiterer Folge auch in Kanada. ÖkoFEN ist derzeit in 13 Ländern in Europa vertreten, die Exportrate liegt bei 80 Prozent. Der nordamerikanische Markt stellt für alle europäischen Pelletskesselhersteller eine große Herausforderung dar. „Das Potenzial in Nordamerika ist enorm groß“, so Ortner. Der Ölpreisschock im Jahr 2008 hat ein Umdenken in der Bevölkerung in den USA und Kanada herbeigeführt und Erneuerbare Energien sind heute sehr gefragt."
In Nordamerika gibt es derzeit keine vollautomatischen Pelletsheizungen und ÖkoFEN kann mit der Entwicklung der weltweit ersten vollautomatischen Pelletsheizung im Jahr 1997 auf die größte Erfahrung zurückgreifen. Die Unabhängigkeit von fossilen Energieträgern und ein erhöhtes Umweltbewusstsein spielen außerdem eine immer größere Rolle. „Der Einsatz einer Pelletsheizung in einem Einfamilienhaus gegenüber einer Ölheizung bringt eine CO2-Einsparung von 7 bis 8 Tonnen pro Jahr. Das entspricht der Fahrleistung von 50.000 km mit einem durchschnittlichen PKW“, so Ortner.


Zertifizierung der Underwriters Laboratories für den Markteintritt von entscheidender Bedeutung
Unternehmen, die Maschinen und Anlagen in die USA liefern, kommen an der Zertifizierung nach den Normen der Underwriters Laboratories (UL) nicht vorbei. Dabei werden durch die Prüfer, die Authorities having Jurisdiction sämtliche Details geprüft. Erst wenn die Tester für ein Produkt grünes Licht geben, kann mit dem Aufbau und der Inbetriebnahme im Land der unbegrenzten Möglichkeiten begonnen werden. Den Test hat das OMNI Testlabor in Portland, Oregon jetzt durchgeführt. Das akkreditierte Institut ist spezialisiert auf Tests von Holzheizungen seit 1979 und führt die Prüfungen nach den Vorschriften des American National Standard Institut (ANSI) und des Standard Council of Canada (SCC) durch. ÖkoFEN Pelletskessel können nun als erster österreichischer Pelletsheizungen mit dem OMNI Logo gekennzeichnet werden.


Europaweit über 27.000 Pelletskessel von ÖkoFEN in Betrieb
1997 stellte ÖkoFEN als erster österreichischer Hersteller eine typengeprüfte Pelletsheizung der Öffentlichkeit vor. Diese Pionierleistung sorgte für großes Aufsehen und war der Beginn einer rasanten Marktentwicklung. Im Jahre 2004 präsentierte das Unternehmen zudem die erste Pelletsheizung mit Brennwerttechnik.

Mit über 27.000 europaweit in Betrieb befindlichen Pelletskessel ist ÖkoFEN das richtungweisende Unternehmen bei Pelletsheizungen in Europa und wurde international bereits mehrfach ausgezeichnet. Durch die Erweiterung der Produktpalette um Solar- und Speichertechnik bietet ÖkoFEN seinen Kunden ein umweltfreundliches Gesamtpaket. Erst kürzlich wurden die Produkte von Vizekanzler DI Josef Pröll mit dem österreichischen Umweltzeichen ausgezeichnet. „Mit über 7000 verkauften Pelletsheizungen und einem Jahresumsatz von 39 Millionen Euro im abgelaufenen Geschäftsjahr 2008 können wir auf das erfolgreichste Jahr in der Firmengeschichte zurückblicken“, so Ortner.