Donnerstag, 16. Juli 2009

Pellets und Solar - das ideale Paar!

Bio-Ferienbauernhof wechselt von Öl zu Pellets

Immer öfter entscheiden sich Häuslbauer und Sanierer für eine Holzpelletsheizung. So auch Familie Steffner aus Altenmarkt. Im Heizraum des Ferienbauernhofes Habersatt ist seit Mai 2009 eine ÖkoFEN PELLEMATIC Anlage im Einsatz - In Verbindung mit einer Solaranlage die ideale Kombination für eine umweltfreundliche und kostensparende Heizlösung.

Der 56 kW Heizkessel versorgt das Privathaus sowie die Gastwirtschaft und das für 25 Personen ausgelegte Gästehaus. Zuvor hatte Familie Steffner eine Ölheizung, die ca. 8500 l Öl pro Jahr verbrauchte. "Als ich die Heizöl-Rechnung gesehen habe, musste ich handeln und habe mich so für eine Pelletsheizung von ÖkoFEN entschieden".
Getreu dem Leitbild des auf 1120 m Seehöhe gelegenen Bio-Bauernhofes wird die umweltfreundliche und komfortable Pelletsheizung zudem von einer 25 m² großen Solaranlage und einem Stückholzkessel unterstützt.


Von Öl zu Pellets - Einfach umsteigen und Heizkosten sparen!
Ohne großen Aufwand hat sich der Wechsel der gesamten Heizanlage gestaltet. Gemeinsam mit ÖkoFEN Partnerinstallateur Alfred Vorderegger wurde auch der alte Öltank demontiert und entsorgt. „Den Umstieg schaffen wir üblicherweise binnen 3 Tagen, obwohl wir den alten Öltank fachgerecht zerschneiden und entsorgen."
Familie Steffner nutzte die Heizungsmodernisierung gleich für den Ausbau ihres Berggasthofes: "Gleichzeitig mit der Heizungsumstellung haben wir für unsere Gäste eine großzügige Terrasse errichtet - darunter haben wir Platz für den neuen Heiz- und Lagerraum geschaffen. Auch für die Solaranlage, mit der wir zusätzlich Heizkosten sparen, ist hier der ideale Platz."

Mehr Bilder zum Artikel>>
Nähere Informationen zum
Bio-Ferienbauernhof>>